Einsiedler Jungschwingertag vom 18.05.2019

Am letzten Samstag traten 4 Jungschwinger vom Schwingklub am Zürichsee linkes Ufer bei trockenem Wetter am Einsiedler Jungschwingertag in die Hosen.

Im Jahrgang 2003 – 2004 startete Roman Bütler. Er konnte sich mit 1 gestellten, 1 gewonnenen und 4 verlorenen Gängen mit 52.75 Punkten auf  dem Rang 18a platzieren. Im Jahrgang 2007 – 2008 behauptete sich Mario Bütler. Mit 3 gewonnenen und 3 verlorenen Gängen verpasste er mit 55.0 Punkten nur knapp den begehrten Zweig. Es fehlten Ihm nur 0.25 Punkte.

Im Jahrgang 2011 – 2009 starteten Kevin und Philipp Rusterholz. Für Philipp war es das erste Schwingfest in dieser Saison. Leider musste er sich nach 4 Gängen geschlagen geben. 2 Gänge hat er gestellt, 2 Gänge leider verloren.

Kevin konnte nach 5 gewonnen Gängen im Schlussgang antreten. Dieser Gang endete leider gestellt. Schlussendlich reichte es Ihm wegen 0.25 Punkten nicht für den Sieg. Er konnte sich mit 58.25 Punkten auf dem guten Rang 2a platzieren. Er war überglücklich, das er ein „Trycheli“ mit nach Hause nehmen konnte.

Am nächsten Sonntag, 26. Mai 19 findet in Obfelden das Zürcher Kantonale Nachwuchsschwingfest statt. Vom Schwingklub am Zürichsee linkes Ufer starten 10 Nachwuchsschwinger. Wir wünschen euch viel Erfolg.

 

Zürcher Kantonal-Schwingfest in Fehraltorf vom 12. Mai 2019

Am Sonntag 12. Mai 2019 fand in Fehraltorf das Zürcher Kantonal-Schwingfest statt. Die 4800 Zuschauer erlebten einige Überraschungen und spannende Kämpfe.

Gleich 5 Aktivschwinger vom Schwingklub am Zürichsee linkes Ufer nahmen daran teil. Leider verfehlten einige nur knapp den begehrten Kranz.

Andreas Gwerder aus Hütten ging im 1. Gang mit einem gestellt gegen Arnold Forrer aus dem Ring. Er konnte sich am Schluss mit 3 gewonnenen, 2 gestellten und 1 verlorenen Gang mit 55.5 Punkten auf Rang 10b platzieren. Auch Martin Schuler aus Wädenswil überzeugte mit seiner Leistung. Er konnte sich mit 3 gewonnenen, 1 verlorenen und 2 gestellten Gängen ebenfalls mit 55.5 Punkten auf Rang 10d stellen. Simon Hauser aus Wädenswil behauptete sich mit 3 gewonnenen und 3 verlorenen Gängen auf Platz 13c. Michael Grimm aus Hirzel konnte sich mit 2 gewonnen und 4 verlorenen Gängen und 53.75 Punkten auf Rang 17e kämpfen. Für Mario Zehnder aus Wädenswil war nach 4 Gängen leider Schluss. Er konnte leider nur einen Gang für sich entscheiden.

Im Schlussgang siegte Samir Leuppi gegen den Überraschungsmann des Tages Christian Lanter nach 1.14 Minuten mit Kurz und vervollständigte mit der Schere.

Wir wünschen unseren jungen Aktiven weiterhin viel Erfolg.

 

St. Galler Kantonales Nachwuchsschwingfest

Bei windigem und regnerischem Wetter, traten am 11. Mai 2019 6 Jungschwinger am Nachwuchsschwingfest in St. Gallen-St. Georgen an.  Es traten Total 379 Jungschwinger in die Hosen.

Für unsere Jungschwinger war es ein sehr erfolgreicher Tag. Gleich 4 durften den begehrten Zweig mit nach Hause nehmen.

Bei den Jahrgängen 2004 / 2005 starteten Philipp und Silvan Zollinger aus Hirzel, Marco Waldmeier und Roman Bütler aus Wädenswil.

Philipp Zollinger konnte sich mit 3 gewonnenen und 3 gestellten Gängen mit 56.5 Punkten auf dem Rang 7c platzieren. Marco Waldmeier belegte mit 4 gewonnenen und 2 verlorenen Gängen mit 56.0 Punkte den Rang 9a. Auf dem Rang 9c konnte sich Silvan Zollinger platzieren. Auch er hatte 56.0 Punkte mit 3 gewonnenen, 1 gestellten und 2 verlorenen Gängen. Roman Bütler verpasste leider nur knapp den Zweig. Er konnte sich mit 3 gewonnene und 3 verlorenen Gängen mit 55.25 Punkten auf dem Rang 12e platzieren.

Im Jahrgang 2008 / 2009 traten Mario Bütler aus Wädenswil und Kevin Rusterholz aus Schönenberg an.

Für Mario war es das erste Schwingfest in dieser Saison. Er konnte sich mit 2 gewonnenen, 1 gestellten und 3 verlorenen Gängen mit 54.5 Punkten auf dem Rang 16d platzieren.

Für Kevin war es ein sehr erfolgreicher Tag. Nach 5 gewonnenen Gängen musste er sich im Schlussgang gegen Luca Streuli behaupten. Leider musste sich Kevin mit dem Kopf Schwung geschlagen geben. Er landete somit mit 57.75 Punkten auf dem Rang 4.

Wir gratulieren allen Jungschwinger zu Ihren guten Erfolgen und wünschen weiterhin viel „Chraft“. Am Sonntag 26. Mai 19 findet der Zürcher Kantonale Nachwuchsschwingertag in Obfelden statt. Wir würden uns auf viele bekannte Gesichter freuen.

Thurgauer Kantonalschwingfest Frauenfeld

Am ersten Kranzschwingfest der Saison, dem Thurgauer Kantonalen in Frauenfeld, waren wiederum Martin Schuler und Mario Zehnder im Sägemehl.

Mit drei Siegen und drei verlorenen Gängen zeigte Martin Schuler eine ansehnliche Leistung und es fehlte nicht viel zum grossen Wurf. Mit einem Sieg mehr, hätte er sich den begehrten Kranz aufsetzen dürfen. Das Niveau an einem auswertigen Kantonalen Schwingfest ist aber bekanntlich immer sehr hoch! Mario Zehnder absolvierte vier Gänge, wovon er einen gewann und einen stellte. Er konnte wichtige Erfahrungen sammeln für den weiteren Verlauf seiner noch jungen Schwingkarriere.

Eschenbergschwinget Aktive

Guter Start der Schwinger vom Schwingklub Zürichsee linkes Ufer in die Eidgenössische Saison!

Am Eschenbergschwinget oberhalb Winterthur waren vier aktive „Links-Üfler“ am Start. Leider verpassten sie die Auszeichnungs-Ränge knapp.

Der routinierte Hüttner Andras Gwerder und der aufstrebende Schönenberger Martin Schuler zeigten eine gute Leistung. Mit drei Siegen, einem „Gestellten“ und zwei Niederlagen fehlte jedoch am Schluss das berüchtigte „Vierteli“ für einen Auszeichnungsrang. Auch der Hirzler Michael Grimm zeigte sein können auf, so bezwang er zum ersten Mal einen Kranzschwinger. Die harte Einteilung im letzten Durchgang und die Niederlage, verhinderten einen Spitzenplatz. Auch Mario Zehnder aus Wädenswil bestritt sechs Gänge, wovon er zwei gewinnen konnte.

Buebenschwinget Eschenberg

Am Samstag 27. April 2019 starten 4 Jungs vom Schwingklub am Zürichsee linkes Ufer am traditionellen Schwingfest auf dem Eschenberg. Trotz Regen und Kälte zeigten die 4 Jungs einen guten Auftakt in die Schwingsaison.

Bei den Jahrgängen 2004 / 2005 startete Marco Waldmeier und Roman Bütler.  Marco konnte sich mit drei gewonnenen,  zwei verlorenen und  einem gestellten Gang mit 55.5 Punkten auf dem Rang 5a platzieren. Somit konnte er glücklich die Auszeichnung entgegen nehmen. Leider verfehlte Roman Bütler die Auszeichnung nur knapp.  Er platzierte sich mit zwei gewonnenen, einem gestellten und drei verlorenen Gängen mit 54.5 Punkten auf dem Rang 8c.

Im Jahrgang 2006/2007 behauptete sich Nick Bossert. Mit zwei gewonnen, einem gestellten und drei verlorenen Gängen platzierte sich Nick mit 54 Punkten auf dem Rang 13c.

Bei den Jahrgängen 2008/2009 trat Kevin Rusterholz an. Mit vier gewonnen, einem verlorenen und einem gestellten Gang Platzierte sich Kevin mit 57.5 Punkten auf Rang 3.

Info:  Am Samstag, 11. Mai 2019 findet das St. Galler Kantonale Nachwuchsschwingfest in St. Georgen statt.

Wir wünschen unseren Schwinger weiterhin viel Erfolg.

Berchtoldschwinget 2. Januar 2019

Die 130 angetretenen Schwinger zeigten am traditionellen Berchtoldschwinget in der Saalsporthalle in Zürich interessante Schwingarbeit.

Der Anlass was in diesem Jahr hochkarätig besetzt. Mit Michael Bless, Stefan Burkhalter, Samuel Giger, Armon Orlik, Patrick Räbmatter, Pirmin Reichmuth, Roger Rychen und Raphael Zwyssig waren gleich acht Eidgenossen am Start.

Duell der Top-Favoriten

Im Schlussgang bezwang Orlik seinen Hauptkonkurrenten Samuel Giger. Nach knapp 5 Minuten siegte er mit Kurz.

Als Sieger durfte sich am Ende Orlik feiern lassen. Der Bündner gewann das Berchtolds-Schwinget zum 3. Mal in Folge.

Für den Schwingklub Zürichsee linkes Ufer brillierte Martin Schuler. Er verpasste leider mit 3 gewonnenen, 2 gestellten und einem verlorenen Gang nur knapp die Auszeichnung. Total konnte er 55 Punkte für sich gewinnen.

Für Mario Zehnder und Michael Grimm endete der Tag leider nach 4 Gängen. Sie hatten beide je 1 gewonnenen, 1 gestellten und 2 verlorenen Gänge.


Schlussgang Orlik Armon gegen Giger Samuel

Niklausschwinget 1. Dezember 2018

Rund 1050 Zuschauer verfolgten die Wettkämpfe der 86 angetretenen Schwinger beim traditionellen Niklausschwinget in der Stadthalle in Dietikon.

Die beiden Eidgenossen Pirmin Reichmuth und Nick Alpiger drückten dem Schwingfest den Stempel auf. Mit je fünf Siegen qualifizierten sie sich überlegen für den Schlussgang. Pirmin Reichmuth setzte nach 7:46 Minuten zu einem unwiderstehlichen Übersprung an und gewann platt. Der Innerschweizer holte damit zum ersten Mal den Sieg am Niklausschwinget.
Dass die Innerschweizer und Nordwestschweizer mit äusserst starken Teams nach Dietikon reisten, widerspiegelte sich in der Rangliste ganz klar. Hinter den beiden Favoriten reihten sich nämlich gleich weitere fünf Gästeschwinger ein. Auf Rang drei kam der letztjährige Schlussgangteilnehmer Andreas Döbeli vor Marco Reichmuth. Im fünften Rang platzierte sich ein Quintett mit dem Sieger von 2015 Patrick Räbmatter, Lukas Döbeli, Ueli Rohrer, Sandro Schlegel und dem besten Zürcher Remo Ackermann.

Für den Schwingklub Zürichsee linkes Ufer überraschte vor allem der Nichtkranzer Martin Schuler. Er konnte einen sehr starken Tag einziehen. Im ersten Gang ging er als Sieger vom Platz. Mit der Höchstnote 10 gewann er gegen Sämi Horner. Im zweiten Gang gegen den Kranzschwinger Reto Koch musste er leider als Verlierer vom Platz gehen. Im dritten Gang konnte er den Kranschwinger Patrick Schmid souverän ins Sägemehl betten. Im vierten Gang teilte ihm das Einteilungsgericht den Teilverbandskranzer Simon Stoll zu. Dieser war noch eine Nummer zu stark für Schuler. Dies gab ihm aber den richtigen Kick für die Gänge fünf und sechs. Diese zwei konnte er mit Bravur meistern. Im fünften Gang bezwang er Kevin Stadler und im sechsten Gang Aurel Inauen. So klassierte sich Martin Schuler auf dem sehr guten Rang 7c mit 56.50 Punkten und konnte die Auszeichnung mit nach Hause nehmen.

Der Siegerwurf: Pirmin Reichmuth gewinnt gegen Nick Alpiger nach 7:46 mit Übersprung