Geschichte von unserem Schwingklub

Der Schwingklub am linken Zürichseeufer wurde im Jahre 1906 in Thalwil durch den Initiant Emil Staub (1872-1925, von Oberrieden) gegründet. Er war ein erfolgreicher und begeisterter Nationalturner und Schwinger sowie Präsident im Turnverein Thalwil. Ihm zur Seite standen Hans Zwald (1869-1930 von Thalwil) und Alfred Spinner (1876-1949 von Adliswil). Statuten und Reglemente wurden erstellt und am 13. Mai 1906 fand bereits eine erste, von 32 Turnern besuchte Schwingübung in Thalwil statt. Am 28. Oktober 1906 fand in Thalwil der erste Rangschwinget statt und anschliessend wurde im Restaurant Rebstock der Schwingklub gegründet. Bereits vor dem Gründungsjahr unseres Klubs fanden am linken Ufer des Zürichsees Schwingfeste statt, haben Schwinger grosse Erfolge feiern können und weitsichtige Männer halfen mit, 1893 den NOS-Verband zu gründen. Es gab damals noch keine Klubs im ganzen Land und als einziger und erster Verband überhaupt existiert der Obwaldner Kantonalverband (Gründung 1890).

Früher fanden die Übungen von Frühling bis Herbst im Freien statt. Vielmals nur im Gras ohne Sägemehl. Über den Winter musste man sich in den Turnhallen installieren, wo gewöhnlich einige Sprungmatten als Unterlage dienten. Schwingmatten waren nur in Thalwil und Horgen vorhanden. Zerschundene Knie und Armen waren die Folgen dieser Schwingübungen, aber geschwungen wurde trotzdem. Die einzige Möglichkeit, im Winter auch im Sägemehl zu schwingen, bestand in der Reithalle der Brauerei Wädenswil. Diese steht noch heute neben dem Restaurant Giessbach-Ranch an der Seestrasse in Wädenswil. Viele Übungsgelegenheiten (einen alten Schopf in Horgen, Schwinggrube in Thalwil, etc.) sind im Laufe der Jahre verschwunden.

1981 fand erstmals das Hirzler Buebeschwinget statt, welches bis heute jedes Jahr durchgeführt wird. Mit dieser Veranstaltung leistet unser Klub einen wertvollen Beitrag zur Förderung im Nachwuchsbereich. Es ist zu hoffen, dass die verantwortlichen Instanzen sich dieser Aufgabe stets bewusst sind und der schöne Schwingplatz beim Schulhaus Schützenmatt immer zur Verfügung steht. Viele erfolgreiche Schwinger haben als Buben am Hirzel teilgenommen. So auch die Schwingerkönige Thomas Sutter, Jörg Abderhalden und Arnold Forrer sowie nebst vielen Kranzschwinger auch folgende Eidgenossen:

Abderhalden Beat, Auf der Maur Alex, Bachmann Daniel, Bürgler Rolf, Bürgler Stefan, Bürgler Urs, Von Euw Daniel, Fäh Bruno, Götte Urban, Grab Martin, Iten Alfred, Leuba Jean-Claude, Meli Karl, Müller Benno, Ochsner Marcel und Zimmermann Rolf. Seit 2004 ist Nötzli Konrad von Hirzel der OK-Präsident.

Neu ab 2014

OK Präsident Hirzler Buebeschwinget - Andreas Gwerder

OK-Präsident Hirzler Buebeschwinget

OK-Präsident Hirzler Buebeschwinget - Konrad Nötzli

Seit 2004 OK-Präsident

Anzahl Besucher seit April 2010: